Stadtteilfonds auch in 2015

Im Jahr 2014 konnten durch den Stadtteilfonds in Hainholz 20 Projekte gefördert werden. Dabei gab es so unterschiedliche Angebote wie das Bemalen einer 250 Meter langen Leinwand am 1. Juni 2014 auf dem Gelände der Grundschule Hainholz, ein Instrumentenkarussell für Kinder zum Kennenlernen unterschiedlicher Instrumente, Regenponchos für die Pfadfinder, ein Fanfarenzug beim Laternenlaufen von FTSV Fortuna, Gedächtnistraining für Senioren, ein Marktplatz der Möglichkeiten mit Präsentation ehrenamtlicher Beschäftigungsmöglichkeiten, ein Musikerflohmarkt und viele weitere Projekte. Für die Projektförderung wird einmalig eine Anschubfinanzierung bis zu 1.000 Euro gewährt.

Jedermann, der eine gute Idee hat, wie das Zusammenleben im Stadtteil verbessert werden kann und ein sportliches, kulturelles, soziales Projekt anbieten möchte, kann einen Antrag auf finanzielle Förderung beim Stadtteilverein Hainholz stellen. Damit kann z.B. der Druck von Flyern, das Beschaffen von benötigtem Material etc. finanziert werden.

Antragsformulare gibt es beim Stadtteilverein, beim Hausmanagement im Haus der Begegnung oder hier auf dieser Seite unter dem Stichwort „Stadtteilfonds“.

Finanziert wird die Projektförderung durch Spenden der TAG Immobilien AG und aus Mitteln der Stadt Elmshorn. Ein Beirat, in dem Anwohner sowie Vertreter von Institutionen und Unternehmen aus dem Stadtteil vertreten sind, entscheidet über die Vergabe der Mittel. Auch in 2015 sind Mittel in Höhe von insgesamt 15.000 Euro zugesagt worden, um neue Projekte fördern zu können.

Machen Sie mit, werden Sie aktiv und unternehmen Sie etwas gemeinsam mit anderen Bewohnerinnen und Bewohnern aus unserem Stadtteil.

Ute Borgwaldt

Das Stadtteilcafé

Das Stadtteilcafé
Haus der Begegnung
Hainholzer Damm 11
25337 Elmshorn

Öffnungszeiten flexibel

Wintermarkt zum Mitmachen

2014-Wintermarkt-Poster-A4

Der Stadtteilverein lädt alle kleinen und großen Nachbarn herzlich ein. Sie können mit uns gemeinsam Basteln, Kekse backen, ein Adventsgesteck herstellen und viel mehr. 

Wichtig zu wissen ist, Sie können hier nichts kaufen, wir bieten Ideen und Material, Sie machen alles selbst.

Eine Ausnahme in diesem Jahr ist die Versteigerung von Kunstwerken,einzelne Abschnitte einer 250 m langen Leinwand.

Im Juni 2014 hatten Kinder der Grundschule Hainholz in einer großartigen Aktion die Leinwand bemalt. Jetzt können Sie die Bilder erwerben. Der Erlös wird den Kindern der Grundschule Hainholz zur Verfügung gestellt. 

 

Wann:

Samstag, 22, November

 

Wo:

im Haus der Begegnung

Hainholzer Damm 11

 

Vortragsreihe Verbraucherrecht - Abmahnungen, eine Abmahnindustrie ?

2014-St-Fonds-Verbraucher-Recht-4

Das kann teuer werden: Das Herunterladen bzw. die damit einhergehende Bereitstellung von Dateien aus dem Internet über Tauschbörsen stellt einen Verstoß gegen das Urheber­rechtsgesetz dar. Als Folge kann ein überzogenes Schreiben einer Anwaltskanzlei im Briefkasten liegen mit der Forderung eine Unterlassungsverfügung zu unterschreiben und einen hohen Geldbetrag zu zahlen. Nun heißt es einen kühlen Kopf zu bewahren!

Der Vortrag zeigt wie das "System der Abmahnindustrie" funktioniert und mit welchen Konsequenzen zu rechnen ist.

 

Wann: 27. November 19 Uhr

Wo:

Haus der Begegnung, 

Hainholzer Damm 11

 

 

Wir laden Sie ein zu dem 4. und vorerst letzten Vortrag der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein.

Informationen zu den vergangenen Vorträgen und Aktivitäten finden Sie in der Tabelle Stadtteilfonds  → Projekte 2014

 

Der Vortrag ist kostenlos. Wir freuen uns über eine Spende.

Theater im HdB - Saitensprünge

HdB-2014-11-15-Saitensprünge final front kleinDie Theatergruppe Kandis präsentiert ihr neues Stück „Saitensprünge"

Es ist wieder soweit! Die zehnte Aufführung der Theatergruppe Kandis aus Elmshorn sitzt in den Startlöchern.

Die Gruppe aus jungen Erwachsenen probt seit Ostern 2014 und hat mit der Werbung für das Stück so viele Anhänger gewonnen wie noch nie. Lassen Sie sich selbst überzeugen!

Die Komödie „Saitensprünge" von Tina Segler handelt von der jungen Sänggerin Anne Berry (Maren Fries), die ihr Glück als Opernsängerin in New York versucht. Ihre Freundin und Managerin Jacky (Carina Brunswig) hat ihr bei der Appartement-Suche geholfen und dabei ihrer Cousine Mary (Céline Pfingsten) geholfen, indem sich Mary und Anne ein Appartement teilen. Annes charmanter Duettpartner Marc (Roman Weiß) bringt während ihrer Zeit so einige Damen zum schmelzen.

Das Stück wird von einem Engel (Nina Zervas) und einem Teufel (Kimberly Phillipp) begleitet, die ab und zu ihre Finger mit im Spiel haben. 

Engelsgleich und teuflisch gut 

am 15. November um 20 Uhr

im Haus der Begegnung

Karten gibt es für 7 Euro an der Abendkasse im HdB.

Wir freuen uns auf Euch.